Roter Feedback-Faden

Eine Methode für die Auswertung und Reflexion einer Unterrichtsstunde

Feedback ist unglaublich wichtig, vor allem im Unterricht. Im Referendariat wird viel gefordert und seltenst habe ich es in einem Unterrichtsbesuch geschafft, dass Feedback am Ende einer Stunde einzuholen. Macht man es richtig, dauert es einfach, vor allem, wenn man sich für kreative Methoden entscheidet und Zeit hat man in einem Unterrichtsbesuch einfach nicht.

Da stellt sich natürlich die Frage, wie innerhalb weniger Minuten auf kreative Art und Weise Feedback eingeholt werden kann? In diesem Punkt war ich damals oft ideenlos und irgendwann bin ich auf diese Methode gestoßen. Sie lehnt eng an dem 5-Finger-Feedback an und bringt auch noch etwas in Bewegung ins Spiel.

Für den Unterricht habe ich diese Methode visualisiert und auf dem iPad gezeichnet. Mittels Beamer projiziere ich es an die Leinwand und Du kannst das natürlich auch etwas größer ausdrucken und in deinen Klassenraum oder an die Tafel hängen. Den roten Faden habe ich fast immer dabei und den können sich die Lernenden am Ende der Stunde zu werfen und sich gegenseitig dran nehmen. So hast du nicht nur Bewegung am Ende der Stunde, sondern förderst auch schülerzentriertes Arbeiten.

Viel Spaß beim Einsatz im Unterricht!

Digitale Grüße

Eure Isabell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.